Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 63474/02 'Subbelrather Str. 486 – 494' in Köln-Ehrenfeld

Die WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH beabsichtigt als Vorhabenträgerin auf dem ca. 1,07 ha großen, brach gefallenen Gewerbegrundstück an der Subbelrather Straße eine vier- bis fünfgeschossige Wohnbebauung. Die Vorhabenträgerin hat das Areal aus der Insolvenzmasse des Gewerbebetriebes Schmachtenberg sowie die westlich angrenzende Parzelle mit einem bestehenden Backsteingebäude aus der Jahrhundertwende erworben und plant dort die Entwicklung eines neuen attraktiven Wohnstandortes.

Das städtebauliche Konzept sieht die Schaffung einer allseits von Gebäuden umstandenen Hofanlage vor. Der Hof wird im Norden, Osten und Süden durch zwei Baukörper mit je fünf Vollgeschossen und einem zusätzlichen Dachgeschoss geschlossen. Im Südwesten erhält der südliche Gebäuderiegel über einen zweigeschossigen Gebäudeteil Anschluss an das giebelständige zweigeschossige Bestandsgebäude Subbelrather Straße 496. Den westlichen Abschluss des Hofes bildet ein langgestreckter Gebäudekörper mit vier Vollgeschossen und einem zusätzlichen Dachgeschoss.

 

Der Innenhof wird als grüne Wohnpromenade mit hoher Aufenthaltsqualität ausgebildet. Der Innenhof soll als Begegnungsraum dienen und den Sozialkontakt der Bewohnerinnen und Bewohner stärken. Diese Funktion wird unter anderem durch die gegenüberliegenden Hauseingänge gestärkt. Ein großzügiger Durchgang im südlichen Gebäuderiegel dient der fußläufigen Erschließung des Quartiers und der rückwärtigen Wohnungen und sichert die Zugänglichkeit für die Feuerwehr. Das Quartier ist autofrei und der ruhende Verkehr wird in einer Tiefgarage untergebracht, die über eine Zufahrt von der Subbelrather Straße aus erschlossen wird.

Der Satzungsbeschluss wird für das Frühjahr 2022 erwartet.

Vorhabenträgerin
WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH, Köln