Mehrfachbeauftragung 'Quartier Haagstraße' in Moers

Das Quartier Haagstraße, zentral zwischen der Moerser Altstadt und dem Schloss Moers gelegen, ist im Umbruch begriffen. Das ca. 1,4 ha große Plangebiet befindet sich im Besitz von vier Eigentümern.
In der heutigen räumlichen Gemengelage von denkmalgeschütztem evangelischen Gemeindehaus, der katholischen Kirche, dem Arbeitsamt und der ehemaligen ebenfalls denkmalgeschützten Justizvollzugsanstalt im Besitz des Landes NRW, ist die Nutzung in Teilbereichen bereits eingestellt bzw. es ist beabsichtigt, dieses in Kürze zu tun und die Flächen zu verkaufen.

Es gilt eine qualitätsvolle städtebauliche Planung für das Quartier zu entwickeln, die für die betroffenen Grundstückseigentümer als Grundlage für eine Vermarktung dienen kann. Als städtebauliche Entwicklungszielvorgabe ist die Weiterentwicklung der stadtbildprägenden Bausubstanz und eine Erweiterung des innerstädtischen Wohnraumangebotes zu beachten.

Folgende vier Planungsteams wurden mit der Entwurfsbearbeitung beauftragt:

-          Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt am Main
-          Machleidt GmbH Büro für Städtebau, Berlin
-          MESS Stadtplaner Amann & Groß PartGmbH,
           Kaiserslautern
-          Mulleners + Mulleners architecten, Amsterdam

Am 10.04.2018 findet die Zwischenpräsentation der 2-phasigen Mehrfachbeauftragung unter Beteiligung der Moerser Bürgerschaft statt.

Auftraggeber
Stadt Moers