Kuben und Bausysteme für den Denkmalpfad ZOLLVEREIN® Essen

Betreuung der Mehrfachbeauftragung in Zusammenarbeit mit Prof. Christl Drey

Zentrales Vermittlungselement des UNESCO-Welterbes ZOLLVEREIN® in Essen ist der sogenannte 'Denkmalpfad ZOLLVEREIN®', der für geführte Gruppen auch den historischen Bestand der Kokerei einschließt - bisher jedoch ausschließlich im Außenraum der überwiegend roh belassenen baulichen Struktur verläuft. Gemäß eines vorliegenden inhaltlichen und ausstellungsdidaktischen Konzeptes sollen für 5 von 12 Stationen unterschiedliche Kuben entworfen werden, die sich baulich in das Denkmal integrieren und durch witterungsunabhängige Ausstellungsräume einen längeren Aufenthalt von Besuchern ermöglichen.

Zur Entwicklung von Ideen und Vorentwürfen für die fünf Kuben sowie ein modular und flexibel angelegtes Konstruktionssystem hat die Stiftung ZOLLVEREIN® eine konkurrierende Mehrfachbeauftragung mit fünf Architekturbüros ausgelobt.

Die folgenden fünf Büros sind zur Teilnahme am Verfahren gesetzt:

  • Kessler & Co., Mülheim an der Ruhr
  • Modulorbeat, Münster
  • Yalla Yalla!, Mannheim
  • Raumlabor, Berlin
  • NEW, Dortmund


Auftraggeber
Stiftung ZOLLVEREIN® - UNESCO-Welterbe ZOLLVEREIN®
Essen, 2017

Verfahrensbetreuung in Zusammenarbeit mit
Prof. Christl Drey, Köln